Travel und Sports: Reisen des Sports

Reisen und Sport gehören irgendwie zusammen. Immer mehr Menschen möchten die schönsten Tage des Jahres sehr gerne aktiv verbringen, und da bietet sich natürlich eine Sportreise geradezu an. Aber eine Sportreise ist nicht gleich eine Sportreise.

Die Sportreise als Pauschalreise

Eine Reise des Sports wird sehr häufig als Pauschalreise angeboten. Hier ist im Prinzip alles all inklusive. Angefangen von der Übernachtung über die Verpflegung bis hin zu den einzelnen sportliche Betätigungen. So finden sich in den einschlägigen Katalogen Angebote über Tauchen in den Malediven, Tennis in der Türkei oder etwa Golf an der Costa de la Lux. Die Angebote sind also schier unbegrenzt, sowie es die zur Auswahl stehenden Sportarten sind. Eine derartige sportive Pauschalreise ist für all diejenigen empfehlenswert, die möglichst unter Gleichgesinnten sich in der Gruppe sportlich betätigen wollen.

Sportreisen für ambitionierte Sportler

Daneben gibt es noch Reisen für die etwas ambitionierteren Sportler bis hin zu den Leistungssportlern. So haben sich mittlerweile auf dem Reisemarkt immer mehr Veranstalter darauf spezialisiert, eine Reise anlässlich eines einzelnen sportlichen Events anzubieten. Der Klassiker ist hier insoweit die Marathonreise. Marathonläufe finden jährlich in allen Erdteilen statt. Wer beispielsweise an dem New York Marathon teilnehmen will, für den besteht die Möglichkeit, eine solche Marathonreise über einen Reiseveranstalter zu buchen. Der Vorteil hier ist ganz einfach, dass der Veranstalter dieser Reise dem Sportler einen großen Teil der Logistik abnimmt. So kann sich der Sportler besser auf das eigentliche Ziel seiner Reise konzentrieren, nämlich dem sportlichen Ereignis. 

Fazit: Eine Kombination von Sport und Reise ist in. Dies haben mittlerweile auch die Reiseveranstalter erkannt, die somit unzählige Angebote bereithalten.